Landwirtschaftliche Betriebe in sozialen Einrichtungen - Deutschland

Landwirtschaftliche Betriebe, die als Teilbereiche sozialer Einrichtungen Betreuungs- und Produktionsfunktionen erfüllen, befinden sich unter den gegenwärtigen Bedingungen in der Landwirtschaft in einem Zwiespalt. Unter dem Gesichtspunkt der Betreuung sollten sie möglichst viele und vielfältige Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, die auch wenig spezialisierten Kräften eine sinnvolle Tätigkeit ermöglichen. Im Gegensatz dazu erfordern produktionstechnische und wirtschaftliche Entwicklungen in der Landwirtschaft eine immer stärkere Spezialisierung und Mechanisierung der Produktion.

Dieser Zwiespalt kann im Ansatz nur gelöst werden, wenn:

Gemeinsam mit einem Experten für die Landwirtschaft in sozialen Einrichtungen konnte PACTeam in einem längeren Prozess eine Umstellung eines Betriebes der Behindertenwerk Main-Kinzig e.V. begleiten. Hauptthemen dieser Umstellung war die konsequente Ausrichtung der landwirtschaftlichen Produktion an den Bedürfnissen der behinderten Menschen und an den ökonomischen Anforderungen der Kostendeckung.

Im Beratungsprozess waren diejenigen Mitarbeiter der Gesamteinrichtung beteiligt, die in Verwaltung, Betreuung und landwirtschaftlicher Produktion direkt von Veränderungen betroffen sind. Dabei wurden mögliche Entwicklungsszenarien gemeinsam entworfen und beschrieben. Nach der Ausarbeitung und Bewertung der betriebswirtschaftlichen Kenngrößen und arbeitswirtschaftlichen Abläufe durch PACTeam konnte Mitte 2004 mit der konkreten Planung und Umsetzung des gewählten Entwicklungsmodells begonnen werden.